le Pontage gastrique est l'une des méthodes les plus courantes et les plus établies pour obtenir une perte de poids significative et permanente grâce à la chirurgie.

Semblable à la résection du manchon gastrique, le estomac deutlich geschrumpft, so dass deutlich weniger Nahrung aufgenommen werden kann (restriktive Komponente). Im Gegensatz zum Schlauchmagen wird der Restmagen nicht entfernt, er verbleibt im Körper und produziert weiterhin Verdauungssäfte.

Es führt (richtet) auch den Dünndarm, damit sich Nahrung und Verdauungssäfte später im Dünndarm nicht vermischen. Infolgedessen sind einige der Kalorien (Fette und Zucker) weniger verdaulich und können den Körper mit Kot verlassen.

Une diminution de la consommation de calories, de graisses et de nutriments est appelée malabsorption. En raison de ce mode d'action, les médecins appellent également cette procédure une procédure de malabsorption ou une procédure combinée.

Une consommation réduite de sucre, de graisses et d'autres composants alimentaires favorise la perte de poids.

Gleichzeitig können aber auch Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente schlecht vom Organismus aufgenommen werden. Dies kann die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln oder Mineral- und Vitaminpräparaten erforderlich machen. Dementsprechend sollten regelmäßige Kontrolluntersuchungen in unserem Zentrum oder Hausarzt erfolgen.

Wir führen diese Operation, die von vielen Chirurgen als “Goldstandard” bezeichnet wird, seit Jahrzehnten durch. Wie bei anderen Methoden muss eine Entscheidung dafür oder dagegen sehr individuell getroffen werden und kann nur in einem persönlichen Beratungsgespräch getroffen werden.

Il convient également de noter que cette procédure comporte plusieurs méthodes, qui diffèrent par la longueur des différentes parties de l'intestin grêle. Lors d'une consultation personnelle, nous vous informerons en détail sur les avantages et les inconvénients des différentes options.

Laisser un commentaire

Votre adresse email ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont marqués *